Drucken
Menu

Freude und Frust?

Gehören Sie auch zu denen, die ihre PV-Anlage lieben, aber den Steuer-Kram rundherum hassen? Dann sind die Windows-Excel-Tools

oder das Mac-Tool

genau das Richtige für Sie - im übertragenen Sinne die "Bierdeckel"*, auf denen Sie Ihre Steuererklärungen erledigen  können.  

Mit ihrer Hilfe können Sie die bürokratischen Arbeiten für das Finanzamt nahezu spieleri­sch in einem Bruchteil der sonst auf- zuwendenden Zeit erledigen. Sie be­halten dabei stets den genauen Überblick über Einnahmen und Ausgaben und können fällige Steuererklärungen nun "mit links" anfertigen. Auch die komplizierte Berechnung von Umsatzsteuer und Ertragsanteil bei Eigenstrom- anlagen erledigen Sie lediglich mit wenigen Angaben aus der Jahresabrechnung.

 

Mit dem letzten Eintrag am Ende des Jahres haben Sie nicht nur alle Nachweislisten in perfekter Form parat, sondern auch alle notwendigen Steuererklärungen sind so gut wie gemacht. Die bereits vorliegenden Zahlen für die Jahresumsatzsteuererklärung und die Einnahmen-Überschuss-Rechnung lassen sich dank detailierter Zeilenangaben leicht in das Programm "Elster-Formular" übertragen. Und in PV-Steuer erzeugen Sie mit einem Klick die Datei für das Folgejahr, in der die unveränderlichen Grunddaten bereits eingetragen sind. Für die Dateien der Folgejahr müssen Sie nichts bezahlen, Updates bei Veränderungen in den Elsterformularen werden kostenlos zur Verfügung gestellt und können direkt aus dem Internet heruntergeladen werden. Natürlich lassen sich die Eintragungen aus der vorherigen Version übernehmen.

 

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, welche Anforderungen für die Verwendung von PV-Steuer nötig sind, welche verschiedenen Versionen es von PV-Steuer gibt. In Fotogalerien erhalten Sie einen Überblick, wie Sie Ihre Eingaben machen können und welche Auswertungstabellen für Sie erstellt werden. Sollten Sie von der Nützlichkeit des für Sie passenden Programms überzeugt sein, können Sie es mittels Vorauskasse, PayPal oder Sofortüberweisung hier auch bestellen.  

Franz Eckl, Programmautor

 

*Anmerkung zur Verwendung des Begriffes "Bierdeckel"

Im Zusammenhang mit Steuern wurde der Begriff von dem CDU-Politiker Friedrich Merz geprägt. Er vertrat die Meinung, eine Steuererklärung müsse so einfach zu erstellen sein, dass sie jeder Bürger auf einem Bierdeckel ausrechnen könne. Im Zusammenhang mit dem Tool PV-Steuer soll der Begriff verdeutlichen, dass die Erstellung der Steuererklärungen mit diesem Tool ohne große Schwierigkeiten anzufertigen ist.

Dennoch muss man unbedingt Grundbegriffe des kaufmännischen Rechnungswesens (z.B. Berechnen von Umsatzsteuer, Bruttowert und Nettowert) kennen, um mit dem Programm sinnvolle Ergebnisse zu erzielen.

 

+++ Nachrichtenticker +++

 

Excel 2013

Nach Installation des neusten Updates von Office 2013 (Version 15.0.4667.1002) lassen sich unsere Programme in dieser Version nicht mehr ausführen. Es wird der Laufzeitfehler 57121 unter Microsoft Visual Basic ausgegeben. Ich werde versu- chen, nähere Informationen dazu von Microsoft zu erhalten.

Anlagen ab 01.04.2012

Das BMF hat sein Schreiben vom 10.09.2014 mit den Hinweisen zur umsatzsteuerrechtlichen Behandlung von PV-Anlagen ab dem 01.04.2012 in Teilen präzisiert und vor allem das Berechnungsbeispiel verändert. Der Text steht unter dem Titel "UStAE - Änderungen 31.12.2014" im Downloadbereich zur Verfügung.

Entnahmewert berechnen

Neu im Downloadbereich: Exceltool zur Berechnung des Entnahmewertes pro kWh Eigenverbrauch nach den Herstellungskosten.

Anlagen ab 01.04.2012

Der endgültige Text des BMF zur umsatzsteuerrechtlichen Be- handlung von Anlagen ab dem 01.04.2012 liegt nunmehr vor und wird im Bundessteuerblatt veröffentlicht. Für eine Über- gangszeit kann er auf den Internetseiten des BM für Finan- zen heruntergeladen werden. Sie finden die Datei auch im Download unserer Webseite.

Sicherungskopien

Bitte legen Sie in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien Ihrer Datendatei (Endung xls unter Windows, Endung xlsm unter OSX) auf einem externen Medium (Datenstick oder CD) an, damit Sie bei einem Festplattenschaden Ihre Daten wiederherstellen können.